Digitale Bedrohungsszenarien im Fokus von Business und IT

Die Bedeutung von Information Security und Risk Management wird von Business-Verantwortlichen klar erkannt. Sowohl die IT-Verantwortlichen als auch die Business-Entscheider bewerten die Themen als geschäftskritisch. Dennoch besteht aus der Marktperspektive betrachtet Handlungsbedarf.

So fehlen bei mehr als der Hälfte der befragten Unternehmen (57 Prozent) Informationen zum Wert bedrohter Daten und Prozesse (Value at risk), zwei Drittel sehen die frühzeitige Erkennung relevanter Angriffe in der Informationsflut als große Herausforderung. Weitere 63 Prozent berücksichtigen Information Security und Risk Management nicht frühzeitig und umfassend genug bei Projekten.

 

Das zeigt die aktuelle Lünendonk®-Trendstudie, die in fachlicher Zusammenarbeit mit Hewlett Packard Enterprise, KPMG, NTT Security, Open Systems und Unisys durchgeführt wurde.

Sämtliche Informationen finden Sie hier.